Reisebedingungen


Gastaufnahmevertrag


Reise-Rücktrittskosten-Versicherung




Gastaufnahmevertrag

1. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer oder die Ferienwohnung bestellt und zugesagt oder, falls eine Bestätigung aus Zeitgründen nicht mehr möglich war, bereitgestellt worden ist.

2. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen ist.

3. Der Gastgeber (Vermieter) ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung des Zimmers oder der Ferienwohnung dem Gast Schadenersatz zu leisten.

4.a) Wenn der Gast von der verbindlichen Buchung zurücktritt oder gebuchte Leistungen nicht in Anspruch nimmt, so hat der Vermieter (Gastgeber) nach dem Gesetz grundsätzlich einen Anspruch auf die volle Vergütung, abzüglich dessen, was infolge der Nichtinanspruchnahme der Leistung erspart wird. Von der Rechtssprechung wird der Wert der ersparten Aufwendungen bei Übernachtung mit Frühstück pauschal mit 20 %, bei Übernachtung mit Halbpension pauschal mit 30 %, bei Übernachtung mit Vollpension pauschal mit 40 % und bei der Vermietung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses pauschal mit 10 bis 20 % des Unterkunftspreises als angemessen anerkannt.

4.b) Macht der Vermieter (Gastgeber) statt Erfüllung pauschale Stornokosten geltend, so sind in der Rechtssprechung regelmäßig folgende Stornosätze als anerkannt.

Stornokosten bei Unterbringung in Gasthöfen / Hotels / Pensionen / Privatzimmer:
bis zum 31. Tag vor Reiseantritt 10 %
bis zum 21. Tag vor Reiseantritt 20 %
bis zum 11. Tag vor Reiseantritt 40 %
danach 80 % bei ÜF, 70 % bei HP, 60 % bei VP

Stornokosten bei Unterbringung in Ferienhäusern / Ferienwohnungen:
bis zum 45. Tag vor Reiseantritt 10 %
bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 25 %
bis zum 22. Tag vor Reiseantritt 50 %
danach 80 %

4.c) Sowohl bei der Geltendmachung des Erfüllungsanspruches als auch pauschaler Stornokosten bleibt den Parteien des Gastaufnahmevertrages vorbehalten, im Einzelfall höhere oder geringere Einsparungen nachzuweisen.

5.) Der Gastgeber (Vermieter) ist nach Treu und Glauben gehalten, nicht in Anspruch genommene Zimmer / Wohnungen nach Möglichkeit anderweitig zu vergeben, um Ausfälle zu vermeiden. Sollte eine anderweitige Vergabe des Zimmers / der Wohnung nicht möglich sein, hat der Gast für den Ausfall aufzukommen.

6.) Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Betriebsort.






Reise-Rücktrittskosten-Versicherung


Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung, da diese Ihnen die Rücktrittskosten ersetzt, falls Sie durch unvorhergesehene Ereignisse Ihre Reise nicht antreten können oder Ihren Aufenthalt außerplanmäßig unterbrechen müssen. Entsprechende Unterlagen erhalten Sie bei unserer Tourist-Information. Der Abschluss einer Versicherung ist auch online möglich. Zu beachten ist, dass die Reise-Rücktrittskosten-Versicherung nur innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung abgeschlossen werden kann.




Nach oben

 
InfothekTourismusVeranstaltungenAktuellesBildergalerie
FreizeitaktivitätenSehenswertesGastronomieÜbernachtenGästekarte & KurtaxeReisebedingungenReisebausteineAusflügeTourist-InformationTouristische Links
KontaktAnfahrtVHS KandernLinks
HomeDatenschutzImpressumSitemap

Intro