Logo NEMO | zur Startseite Logo NEMO | zur Startseite
 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

NEMO - Netzwerk für Mobilität

Netzwerk für Mobilität (NEMO): Gemeinsam mit neun weiteren Kommunen für die Mobilität der Zukunft

 

Das ist NEMO

Wir sind Teil des Netzwerks für nachhaltige Mobilität Kandertal | Oberrhein (NEMO) und setzen damit Lösungen für die Mobilitätswende in Kandern um.

 

Als Netzwerk im ländlichen Raum richtet sich der Fokus auf die erste und letzte Meile - die Mobilitätslücken zwischen verfügbaren Verkehrsoptionen und Zielorten. NEMO möchte diese Lücken mit einem erweiterten Mobilitätsangebot schließen und die Wege der Region auf nachhaltige Art verbinden.

 

Seit April 2023 tauschen wir uns mit neun weiteren Netzwerkkommunen aus, setzen Projektideen durch fachliche Beratung der Energieagentur Südwest um und erweitern unsere Mobilitätsangebote.

 

Seit April 2023 sind die zehn Netzwerkkommunen im Austausch, setzen Projektideen um und erweitern ihre Mobilitätsangebote. Mit etwa einem Drittel verursacht der Verkehr einen großen Anteil der Treibhausgasemission in der Region, davon entfallen 70% auf den motorisierten Individualverkehr. Hier wirkt NEMO als regionaler Hebel für den Klimaschutz und fungiert als Vorreiter darin, wie ländliche Kommunen ihre nachhaltige Zukunft aktiv gestalten.

 

Die Energieagentur Südwest übernimmt das Netzwerkmanagement, entwickelt Workshops, begleitet die Durchführung von Maßnahmen und knüpft Kontakte. 

Logo NEMO
Klicken Sie hier, um die Inhalte von "energieagentur-suedwest.de" anzuzeigen. Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "energieagentur-suedwest.de"

Teilnehmende Kommunen

Kandern bildet mit neun weiteren Kommunen ein Netzwerk zur Lösung von Mobilitätsforderungen:

 

Übersicht NEMO-Kommunen

Kernstücke von NEMO

Kernstücke NEMO

Mitwirkende und Förderung für NEMO

Neben den teilnehmenden Kommunen besteht das Netzwerk aus regional Agierenden, die NEMO fachlich und finanziell fördern.


NEMO erhält Förderung von der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). Zusätzliche Mittel kommen aus den Strukturfördermitteln des Landkreises Lörrach, durch den Verein Agglo Basel und vom Regionalverband Hochrhein-Bodensee. Darüber hinaus profitieren die Kommunen von der fachlichen Beteiligung des Landkreises Lörrach, Agglo Basels und Regionalverbands Hochrhein-Bodensee.

 

Die Ausgaben des Netzwerkes für alle teilnehmenden Kommunen belaufen sich auf etwa eine halbe Million Euro für drei Projektjahre bis April 2026. Hierin enthalten ist die fachliche, individuelle Beratung der Kommunen überwiegend durch die Energieagentur Südwest sowie die Teilnahme am Netzwerk. Die zehn Kommunen setzen als Netzwerk Mobilitätsprojekte wie beispielsweise Ladeinfrastruktur und Carsharing um und treffen sich alle drei Monate zum Austausch. Die für die Realisierung der Mobilitätsprojekte zu erwartenden Kosten sind nicht in der Summe von 500.000€ enthalten.
Die Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz deckt 60% der Summe, die Kommunen übernehmen einen Eigenanteil von 40%. Jede Kommune hat sich im Rahmen der fachlichen, individuellen Beratung für ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Paket entschieden.

 Förderpartner

 Förderpartner 2 

 

 

Frühes Engagement zu nachhaltiger Mobilität im Landkreis

Bereits 2016 engagierten wir uns mit weiteren Gemeinden im Kandertal und am Oberrhein in diversen Mobilitätsworkshops. Mit dem Korridorbericht Oberrhein/Kandertal bekundeten wir die Absicht, die Verkehrsbelastung in den Gemeinden zu senken.

 

Im Zeitraum 2018 bis 2020 erarbeiteten wir mit den Gemeinden Binzen, RümmingenSchallbach und Wittlingen sowie den regional agierenden Partnern Agglo BaselLandkreis Lörrach und Regionalverband Hochrhein Bodensee das Raumkonzept Kandertal 2040 mit den Schwerpunktthemen Landschaft, Siedlung und Verkehr
Das Raumkonzept enthält Leitvorstellungen für die Zukunft des Kandertals.

 

Am 8. Juni 2021 unterzeichneten wir eine Charta zum Raumkonzept. Mit dieser Charta bekräftigen wir den Willen zur Realisierung der Maßnahmen des Raumkonzepts.

2022 veranstaltete der Regionalverband Hochrhein-Bodensee im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit dem Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg und dem Kandertal als ausgewählte Region Beteiligungsworkshops zur nachhaltigen Mobilitätsentwicklung für Bürgerinnen und Bürger des Kandertals. 

Weiterführende Informationen zur Entwicklung von NEMO finden Sie hier.

Weitere Unterstützung für Mobilität

Das Kompetenzzentrum Mobilitätspunkte (KOMO) des Landkreises Lörrach unterstützt uns zusätzlich in den Schwerpunkten Carsharing, Mobilstationen und Bike & Ride.

 Logo Kompetenznetzwerk Mobilstationen 

Fragen und Anregungen sind uns willkommen

Schreiben Sie gerne der Energieagentur Südwest:

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

07. 07. 2024

 

13. 07. 2024

 

14. 07. 2024

 
 
 
Kontakt
 

Anschrift

Stadtverwaltung Kandern

Waldeckstraße 39

79400 Kandern

 

Telefonzentrale

076 26 / 899 - 0

 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
08:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag:
14:15 – 18:00 Uhr